Über mich


Holger UhlSeit nunmehr 25 Jahren bin ich, Holger Uhl, als Kameramann tätig und habe erfolgreich für verschiedenste Produktionen gearbeitet - sowohl für Fernseh- als auch für Industrieformate. Eigentlich lag mein Fokus erst auf der Fotografie. Das Festhalten eines perfekten Momentes, die Zeit anhalten und mit diesem Augenblick spielen zu können inspirierte meine Phantasie. Das Medium Fotografie zeigt die ungeschminkte Realität und bietet doch so viel kreative und fiktive Möglichkeiten. Dieser augenscheinliche Widerspruch zog mich an.

Aber der Film kann noch mehr. Zeitliche Abfolgen und Inhalte selber bestimmen zu können, eine Bildsprache mit den verschiedensten Facetten zu beherrschen, eine dritte Dimension durch das Schattenspiel zu erzeugen,- all das beinhaltet ungemein viele kreative Spielarten, deren gelungenes Zusammenspiel einen Film zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen kann. Hier wollte ich hin. Das sollte mein Spielplatz werden. Und mein Spielzeug war ab da an die Videokamera. Sony, Arri, RED und Co. wurden so zu meinen Gefährten auf dem Weg zu einem sich ständig erweiternden Filmverständnisses. Reportage, Industriefilm oder Dokumentation sind so verschieden, wie Film nur sein kann. Und doch fühle ich mich in allen Genres zuhause.

Als erfahrener Taucher biete ich auch Unterwasserfilm an, wozu ich meinen professionellen
Einstieg durch einen Workshop bei dem amerikanischen Kameramann Peter Romano (The Abyss,
Titanic, Star Trek) fand. Drohnenflüge sind heute aus Filmprodukten nicht mehr weg zu denken.
Auch hier bin ich aktiv und habe beeindruckende Sequenzen in Filme einbauen können.
Ich gründete die Firma Looxfilm e.K. mit Sitz in Köln im Jahr 2002 und habe diverse Preise für
Fernsehreportagen und Magazinbeiträge gewonnen.